Golf 2 Umbaublog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Golf 2 40KW Bj.91
  Golf 2 40KW Bj.88
  Golf 2 GT
  Renault 5 BC 40
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/santeriadubcustoms

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich hab`Neuwagen Alter!

Wie am Anfang erwähnt, habe ich ja eigentlich keine Ahnung von Autos und absolut keine Fachkenntnisse. Also war es mal wieder soweit eine Arbeit fremdzuvergeben.

Bei mir ein ganz klarer Fall für outsourcing: Schweissen & professionelle Karosseriearbeiten.

 

Mein eigener Golf pfeift im Moment wie bereits erwähnt aus dem letzten Loch und bekommt verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit und Liebe.

 

Seit längerem stand auch schon eine größere Baustelle an der Karre an, weil beide Schweller angefangen haben zu gammeln und am Heckblech ein fieser Rostansatz in der Ecke saß.

 

 

 

 

Es ging sogar so weit, dass es anfing mich zu stören, weil die gute Substanz des Fahrzeugs dadurch angegriffen wird. Vom dieses Jahr anstehenden TÜV will ich gar nicht reden...

 

Eigentlich mag ich ältere Fahrzeuge mit etwas Patina sehr gerne - man kann wenigstens sehen dass sie bewegt wurden und jeder Kratzer, jede Beule erzählen eine Geschichte.

 

Deswegen stören mich die ganzen Kratzer und Dellen an meinem eigenen Fahrzeug auch nicht wirklich.

Ich finde es eher viel entspannter mit einem etwas unperfekten Auto unterwegs zu sein. So kann ich bedenkenlos mal unter Bäumen parken und über unbefestigte Wege und durch Gestrüpp und Schlammlöcher heizen, ohne gleich unwiederbringliche Werte zu zerstören.

Aber die Rostansätze an meiner Karre wurden langsam richtig schlimm.

 

Nachdem ich in Kombination mit einem größeren Auftrag an einem Firmenwagen aus der Familie einen guten Preis mit dem besten Karrosseriebauer überhaupt aushandeln konnte, bekam ich also die einmalige Gelegenheit die Schweller und das Heckblech für relativ schmales Geld professionell repariert zu bekommen.

Ich hatte am Anfang zwar Angst dass ich extrem lange warten musste bis für mich als wohl unlukrativsten Kunden überhaupt ein Termin frei wird, aber es ging dann wirklich verdammt schnell.

Kaum zwei Wochen nach dem eigentlichen Auftrag an dem Firmenwagen, bekam ich meinen Termin - saugeil!

Ich musste die Schweller und das Heckblech zwar kurzfristig organisieren - war aber kein Problem. Ein bißchen Zeit auf dem Schrottplatz, kooperatives Schrottplatzpersonal, ein ganz fitter Golf Boston - und ich wütete mit R.`s Tigersäge das Blech aus dem Schlachtauto!

Zum Glück haben mich dabei nicht viele Leute gesehen - ich stellte mich nämlich mal wieder ziemlich behindert an. Ganz klar - wäre mit der Flex viel einfacher gewesen, durfte man aber leider nicht.

 

Dann gab ich meine Karre (ohne Teppich und Innenausstattung) für eine knappe Woche ab und bekam sogar einen Ersatzwagen für die Zeit.

Bei dem habe ich dann den angenagten Handbremshebel gegen einen neuwertigen vom Schrotti getauscht - eine Hand wäscht die andere... Ist aber kein Vergleich weil der Handbremstausch keine zehn Minuten gedauert hat..

 

Dann konnte ich mein Auto endlich wieder abholen und es ist ehrlich gesagt kaum wiederzuerkennen.

Die Schweller sind wieder taufrisch und das Heckblech strahlt schön und hat außerdem einen Ausschnitt für das Endrohr bekommen. Sogar das billige ATU Endrohr aus dem weissen Schlachter was ich im Moment fahre wurde poliert.

Als hätte das nicht schon gereicht wurden die Hohlräume mit Wachs versiegelt und vor allem.... mein Längsträger wieder gerichtet!

Nachdem nach einem Verkehrsunfall die Stoßstange deswegen etwas albern in der Gegend hing, sieht man jetzt: gar nichts mehr.

Meine vordere Grilleiste wurde auch getauscht und frisch lackiert. Die wurde von mir selbst mal überfahren, nachdem sich ein emblemloser Billiggrill von ebay selbstständig gemacht hatte und sich entschieden hat Selbstmord zu begehen.

Sogar die ganzen Steinschläge in meiner Kostenlosen Motorhaube von ebay wurden ausgebessert (fast ein bißchen Schade weil ich den abgeranzten Look der Haube irgendwie mochte).

Ganz klar habe ich für die zusätzlichen Arbeiten auch ein bißchen mehr bezahlt - warum nicht? Ist nur fair.

Schließlich lebe ich auch nicht im Paradies.

 

Auf jeden Fall fahre ich jetzt einen "so-gut-wie-Neuwagen" und die Karre steht optisch wieder richtig schick da (über die Technik sprechen wir später mal).

Vielen Dank dafür!

 

 

 

26.6.10 00:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung